1. Wie ist der Aufbau einer Dissertation?

Der Umfang und die Anforderungen an eine Dissertation variieren stark vom jeweiligen Fachbereich und von der Universität. In manchen Fachbereichen (Medizin und Ingenieur- und Naturwissenschaften) sind Arbeiten im Umfang von 100 bis 150 Seiten gängig. In den Wirtschafts- aber auch Geisteswissenschaften werden Arbeiten von 200 bis 500 Seiten verlangt. Dazu machen die Universitäten und Professoren teilweise ganz unterschiedliche Angaben was die formale Gestaltung sowie den Umfang der Doktorarbeit betreffen. Generell gilt, dass die Gliederung der Arbeit mit dem Betreuer möglichst frühzeitig abgesprochen werden sollte. Während des Schreibprozesses, der anders als bei Bachelor- oder Masterarbeiten, mehrere Jahre dauern kann, sollten die Gliederung und etwaige Änderungen immer mit dem betreuenden Professor besprochen werden.

Eine intensive Betreuung durch den Professor ist auf jeden Fall wünschenswert, in der heutigen Wissenschaftslandschaft allerdings eher die Ausnahme als die Regel. Die Gliederung der Arbeit ist natürlich abhängig von dem jeweiligen Thema und der Fragestellung unter der die Thematik untersucht wird.

Grundsätzlich folgt der Aufbau einer Dissertation einigen Regeln:

  • Inhaltsverzeichnis Doktorarbeit
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Tabellenverzeichnis
  • Einleitung mit Forschungsstand, Fragestellung
  • Eigentlicher Texteil mit deutlich voneinander unterschiedenen Unterkapiteln
  • Fazit und Ausblick (Beantwortung der eingangs gestellten Fragestellung)
  • Literatur- und Quellenverzeichnis
  • Anhang (verwendete empirische Materialien, Dokumente etc.)

In der Einleitung wird das zu behandelnde Thema vorgestellt sowie sinnvoll eingegrenzt. Zentral ist es, die Fragestellung unter der die Thematik behandelt werden soll zu formulieren und zu erläutern. Der Hauptteil gliedert sich in mehrere Kapitel und Unterkapitel und dient der Untersuchung der Thematik und der eingangs erläuterten Fragestellung. Der Schlussteil dient der Beantwortung der eingangs gestellten Frage und lässt Raum für einen Ausblick auf mögliche weiterführende Forschungsfragen zu diesem Thema.


So funktioniert acadoo

2. Wie schreibt man eine Doktorarbeit?

Die Doktortitel ist der höchste akademische Grad den man in Deutschland erreichen kann. Er ist die Voraussetzung für eine Karriere in Wissenschaft und Forschung. Der Titel ist in vielen Ländern außerdem die Voraussetzung für das Erreichen von Führungspositionen in Politik und Wirtschaft. Allerdings erfordert das Verfassen einer Dissertation eine mehrjährige, intensive Beschäftigung mit einer wissenschaftlichen Thematik. Anders als Bachelor- oder Masterarbeiten ist für eine Doktorarbeit eine eigenständige Forschungsleistung erforderlich. Diese kann je nach Fachbereich auf unterschiedliche Weise erfolgen, entweder durch die empirische oder experimentelle Erhebung und Auswertung von Daten geschehen, oder im Bereich der Geisteswissenschaften durch die Analyse und Interpretation von Texten aus verschiedenen theoretischen Blickwinkeln.

Als Hauptkriterium für eine Promotionsschrift gilt der Gewinn von neuen Erkenntnissen, die einen Beitrag zur Forschung im jeweiligen Fachbereich darstellen. Neben der eigenen Forschungsleistung muss in einer Dissertationsschrift die Forschungsliteratur zur Thematik grundlegend zur Kenntnis genommen, ausgewertet sowie bewertet werden. Auf dieser Grundlage sollte dann das eigene Vorhaben aufbauen. Neben der Fachliteratur gehören auch die Auseinandersetzung mit relevanten Theorien zum Verfassen einer Dissertation und die mögliche Weiterentwicklung dieser.  Die wissenschaftlichen Anforderungen an Dissertationsschriften deutlich höher als für das Verfassen von Bachelor- oder Masterschriften.

Allerdings hat man für das Verfassen einer Doktorarbeit in der Regel einen sehr viel längeren Zeitraum zur Verfügung, bzw. bestimmt diesen selbst. Es kann teilweise Jahre in Anspruch nehmen, um eine Doktorarbeit zu verfassen, da damit ausführliche Forschungsarbeiten notwendig sind, die je nach Fachbereich eine unterschiedliche Arbeitsbelastung bedeuten.

Eine Doktorarbeit wird in der Regel von einem Professor inhaltlich und fachlich betreut, der gemeinsam mit dem Promovenden das Thema, die Gliederung und die Vorgehensweise bespricht. Da viele Professoren heute kaum mehr Zeit für eine persönliche Betreuung ihrer Studierenden haben, kann das Hinzuziehen eines Ghostwriters sinnvoll sein. Dieser kann eine intensive fachliche Beratung gewährleisten sowie bei formalen Fragen (z.B. Zitierweise) helfen. 

3. Ist Ghostwriting strafbar?

In Deutschland macht sich ein Ghostwriter mit dem Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit nicht strafbar, solange er keine Kenntnis darüber erlangt, dass die von ihm verfasste Arbeit eins zu eins als Prüfungsleistung einer anderen Person an eine Hochschule eingereicht wird. Für den Auftraggeber können sich allerdings Probleme daraus ergeben, dass er eine nicht selbstständig verfasste Arbeit als eigene Leistung ausgibt. Die Studien- und Prüfungsordnungen der einzelnen Universitäten und Fakultäten im deutschsprachigen Raumunterscheiden sich bei der Handhabung dieser Problematik jedoch erheblich. Verlangt eine Universität nur eine schriftliche Versicherung der selbstständigen Arbeit, kann die falsche Angabe nicht strafrechtlich verfolgt werden. Bei einer falschen eidesstattlichen Versicherung können allerdings strafrechtliche Konsequenzen drohen.

Nach einem Urteil des OLG Frankfurt, Urteil vom 01.09.2009 - Az.: 11 U 51/08 sind Ghostwriting Aufträge nicht zu ahnden, solange der Ghostwriter auf die Nennung als Urheber bzw. Autor verzichtet.Mit der Zahlung des zuvor vereinbarten Honorars erwerben sie die zeitlich und räumlich begrenzten Nutzungsrechte der gelieferten Arbeit. Wenn Sie bei unserer Agentur eine Doktorarbeit in Auftrag geben, machen Sie sich rechtlich gesehen nicht strafbar. Wir liefern Ihnen ausdrücklich eine Ghostwriting-Doktorarbeit die als Muster und Beispiel zu verstehen ist, wir erlangen keine Kenntnis darüber, ob Sie diese Arbeit als Ihre eigene Leistung an einer Universität einreichen.

Die Rechtslage in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist eindeutig, Akademisches Ghostwriting ist eine Dienstleistung wie jede andere auch und hat für den Ghostwriter keine strafrechtlichen Konsequenzen. Konsequenzen ergeben sich für den Auftraggeber nur dann, wenn das Ghostwriting nachgewiesen wird. Anders als bei einem Plagiat, das durch die falsche Kennzeichnung fremden Gedankengut oder die bewusste Übernahme fremder Textstellen ohne Zitatnachweis nachvollziehbar ist, kann eine professionell geschriebene Arbeit ohne aktive Mithilfe des Ghostwriters nicht nachgewiesen werden. Wir arbeiten ausschließlich mit professionellen und erfahrenen Autoren zusammen die Ihren Auftrag mit der geforderten Diskretion ausführen und zum Stillschweigen verpflichtet sind. Während der gesamten Bearbeitungszeit bleiben sowohl Sie als auch der Ghostwriter anonym. Auf Wunsch können Sie eine direkte Kommunikation mit dem Autoren vermeiden und alle Fragen und Anregungen über unsere Agentur an den Ghostwriter übermitteln lassen.

4. Wie läuft die Zusammenarbeit zwischen Ghostwriter und mir als Kunde ab?

Eines unserer Prinzipien besteht darin, dass wir Ihnen die Möglichkeit geben, persönlich mit Ihrem Autor zusammenzuarbeiten. Sie können per e-mail oder auch telefonisch mit dem Ghostwriter alle Fragen klären und die Details der Arbeit besprechen. Um sicherzustellen, dass Sie am Ende die Arbeit erhalten, die Sie sich vorgestellt haben, sollten Sie ihrem Ghostwriter so viel Input wie möglich geben. Dazu gehören nicht nur inhaltliche Angaben sondern auch formale und stilistische Anforderungen, die eingehalten werden müssen. Unsere professionellen Autoren können alle sprachlichen, inhaltlichen und formellen Anforderungen umsetzen und damit sicherstellen, dass sie eine Arbeit erhalten, die höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.

Regelmäßige Feedbackgespräche mit Ihrem Autor stellen sicher, dass die Arbeit nach Ihren Wünschen angefertigt wird und Sie Ihre Ideen und Vorstellungen einbringen können.

Während des Schreibprozesses haben Sie jederzeit die Möglichkeit mit dem Autor direkt zu kommunizieren. Wie eng sie mit dem Ghostwriter zusammenarbeiten wollen ist allerdings ganz Ihnen überlassen. Nicht alle Kunden legen Wert darauf sich regelmäßig über den Fortgang der Arbeit zu informieren, sondern überlassen den Schreibprozess unseren Autoren. Andere Kunden haben ganz konkrete inhaltliche und sprachliche Anforderungen und legen daher auf eine enge Zusammenarbeit großen Wert. Aber auch wenn Sie wenig Zeit haben, um den Fortgang der Arbeit zu verfolgen oder nur vage inhaltliche Vorstellungen haben, sind unsere Autoren in der Lage eine professionelle akademische Arbeit zu verfassen.

Sowohl Sie als auch unsere Autoren haben selbstverständlich die Möglichkeit, anonym zu bleiben. Ihre Daten werden von unserer Agentur natürlich vertraulich behandelt. Wir speichern Ihre Daten nur bis zur Fertigstellung der Arbeit und werden danach über eine sichere Datenverbindung an Sie gesandt. Unsere Autoren sind ebenso zu Stillschweigen verpflichtet und arbeiten mit der geforderten Professionalität und Diskretion.

5. Gibt es eine Erfolgsgarantie beim Ghostwriting meiner Dissertation?

Wir garantieren Ihnen, dass unsere Autoren professionell und diskret arbeiten. Sie werden eine Arbeit erhalten, die höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen genügt und formal wie auch inhaltlich einwandfrei ist. Zur Vermeidung von formalen und inhaltlichen Fehlern setzen wir in unserer Agentur auf das „Zwei-Augen-Prinzip“.  Jeder Text wird bevor wir ihn an Sie weitergeben von einem weiteren Mitarbeiter Korrektur gelesen, um eventuelle formale oder inhaltliche Schwachstellen zu beseitigen. Anschließend daran durchläuft der Text eine Plagiatssoftware, die sicherstellt, dass die verwendeten Zitate ordnungsgemäß gekennzeichnet wurden. Erst dann liefern wir Ihnen die Arbeit. Sie haben dann die Möglichkeit Änderungswünsche zu äußern, oder Korrekturen vornehmen zu lassen. Die Möglichkeit zu Kommentaren und Änderungswünschen haben Sie allerdings auch während des Schreibprozesses. Denn unsere Autoren liefern Ihnen zu vorher vereinbarten Terminen erste Teillieferungen, die es Ihnen erlauben den Arbeitsfortschritt zu verfolgen und es Ihnen die Möglichkeit geben Feedback zu geben.

Unsere erfahrenen Autoren arbeiten nach Ihren Wünschen und Vorstellungen und sind jederzeit bereit Ihre Ideen und Vorstellungen umzusetzen. Durch die enge und persönliche Zusammenarbeit mit unseren Ghostwritern soll sichergestellt werden, dass Sie genau den Text erhalten den Sie bestellt haben. Eine enge Abstimmung während des Schreibprozesses ist daher von unserer Seite erwünscht. Missverständnisse und Enttäuschungen zu vermeiden, sollten Sie ihrem Autor von Anfang an so konkret wie möglich mitteilen, was Ihre Vorstellungen sind. Dazu gehören nicht nur inhaltliche Angaben sondern auch die formalen Anforderungen ihrer Universität bzw. Fakultät.

Sollten Sie am Ende dennoch nicht mit dem Text zufrieden sein und dies nachvollziehbar begründen können, wird der Text selbstverständlich von uns ohne weitere Kosten überarbeitet. Im Falle von gravierenden Fehlern oder Versäumnissen von Seiten unserer Autoren erhalten Sie ihr Geld unverzüglich zurück.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709