Ghostwriter für Doktorarbeit Politikwissenschaft

Doktorarbeit in Politik schreiben lassen

Bevor man sich Gedanken über das Ghostwriting für eine Doktorarbeit in Politikwissenschaft macht, muss zunächst einmal erörtert werden, was genau eine Promotion von den bisherigen Arbeiten unterscheidet, die ein Student schreiben musste, bis er bis zu dieser Promotion gekommen ist: Neben der Möglichkeit, die Promotion selbst zu schreiben, werden strukturierte Promotionsprogramme angeboten, wie etwa Graduiertenkollegs oder Promotionsstudiengänge an den Universitäten. Angebote dieser Art zeigen, dass die bisherige Form der Betreuung bei der Promotion offenbar nicht für alle Studenten ausreichend ist.

Die Promotion ist keine reine Literaturarbeit. Sie ist eine auf ca. drei Jahre angelegte Forschungsarbeit, in der zum ersten Mal in einem größeren Umfang nachgewiesen wird, dass die Betreffenden über kleine eigene Untersuchungen hinaus nicht nur den Forschungsstand zu einem Gebiet recherchieren und darstellen können, sondern in einem Gebiet, das sie als erforschungswürdig erkannt haben, einen eigenen innovativen Forschungsbeitrag liefern. Diese vertiefte, eigenständige und innovative Auseinandersetzung mit einem spezifischen Forschungsthema findet seinen ersten Niederschlag in der Promotionsschrift. Die Promotionsphase ist darüber hinaus von Auslandsaufenthalten, der Teilnahme an Tagungen, dem Austausch mit einer Fachgemeinschaft und ersten eigenen Publikationen in Fachzeitschriften geprägt.

Damit wird die Promotion zu einer forschungsorientierten Vertiefung eines bereits abgeschlossenen Hochschulstudiums. Mit der Promotion soll die Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit im Sinne eines selbständigen Beitrags zur Forschung unter Beweis gestellt werden. Die Arbeit, die am Ende dieser Forschung entstanden ist, muss veröffentlicht und damit anderen Forschenden zugänglich gemacht werden.

In den Graduiertenkollegs werden den Promovierenden die nötigen fachlichen und methodischen Grundlagen vermittelt, wenn es darum geht, eigene Untersuchungen durchzuführen. Außerdem können eigene Entwürfe im Team intensiv diskutiert werden. Ein weiterer Baustein eines solchen Graduate Kollegs ist die Vermittlung von Soft Skills, wie etwa der Präsentation oder der Abfassung von Texten in Englisch. Dies gilt speziell für das Fach Politikwissenschaft. Dabei ist die freie Promotion die Vorgehensweise, der in Deutschland immer noch der Vorzug gegeben wird. Gegenüber dem Promotionsstudium liegt der Vorteil in der größeren Flexibilität und in der Möglichkeit zur freien Zeiteinteilung. Dabei sind die Gründe, warum etwa eine Promotion auch in Politikwissenschaft angestrebt wird, oft durchaus pragmatisch. Viele wollen ihre Karrierechancen verbessern, mehr Geld verdienen oder ganz einfach die Zeit zwischen dem Abschluss des Studiums und dem Antritt der ersten Stelle überbrücken, also Arbeitslosigkeit vermeiden.

Eine Promotion im Fach Politikwissenschaft bringt aber folgende Anforderungen mit sich: Es sollten gute bis sehr gute Kenntnisse in mindestens zwei Fremdsprachen, vor allem aber im Fach Englisch, vorhanden sein. Wer über ein osteuropäisches Land promovieren möchte, braucht außerdem Kenntnisse in der entsprechenden osteuropäischen Sprache, um Primärtexte lesen zu können, wenn es etwa um Verfassungsrecht geht. Wichtig ist außerdem die Durchführung eigener Forschungen. Dies erfordert nicht nur die Ausarbeitung von Fragebögen, Interviewleitfäden etc. je nachdem, welche Methoden jeweils gewählt werden. Die entsprechenden Untersuchungen müssen auch durchgeführt, nach bestimmten Verfahren, wie etwa dem SPSS oder GABEK ausgewertet werden. Im Anschluss daran müssen sie interpretiert werden. Außerdem sind umfangreiche Recherchen nötig, um die nötige theoretische Basis für die eigene Forschungsarbeit zu schaffen. All dies ist mit einem hohen Zeitaufwand verbunden. Ein Beispiel hierfür sind die bereits erwähnten Auslandsaufenthalte. Außerdem müssen Probleme in der Politikwissenschaft, gerade in einer Promotion, sehr oft auch von ihrer historischen Dimension her beleuchtet werden. Dies ist zeitaufwändig und erfordert ein gründliches Recherchieren nicht nur der einschlägigen Literatur, sondern auch die Arbeit in Archiven, um sich mit der betreffenden Primärliteratur befassen zu können.


So funktioniert acadoo

Ghostwriter für Doktorarbeit in Politikwissenschaft

Bearbeitet jemand ein Thema aus dem Bereich der politischen Theorie, dann sind oft auch Kenntnisse in der altgriechischen und lateinischen Sprache nötig, etwa wenn es darum geht, Texte von Plato oder von Cicero zu bearbeiten. Hat jemand ein Thema im Verfassungsrecht, sind detaillierte juristische Kenntnisse unentbehrlich. Darüber hinaus sind Staatsmänner vielbeschäftigte Menschen. Sie führen Wahlkämpfe, geben Audienzen, entwerfen Parteiprogramme, treffen politische Entscheidungen, die in den Medien auf ein unterschiedliches Echo stoßen und prägen mit ihren Entscheidungen in vielen Fällen die weitere Geschichte ihres Landes bzw. bauen auf den Entscheidungen auf, die bereits vor ihnen getroffen wurden. Eine Promotion erfordert also auch in diesem Bereich der Politikwissenschaft Geduld und Fachwissen. Informationen müssen oft aus Archiven, dem Internet, aus der Fachliteratur und der aktuellen Tagespolitik bezogen werden.

Viele, die eine Promotion machen wollen, stehen allerdings vor dem Problem, dass sie in dieser Zeit ihren Lebensunterhalt finanzieren müssen. Die Assistentenstellen an der Universität sind rar, häufig schlecht bezahlt und heiß begehrt. Deshalb ziehen es viele vor, nebenberuflich zu promovieren, in dieser Zeit also bereits einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen.

In dieser Situation können gerade im Fach Politikwissenschaft unsere Ghostwriter aus folgenden Gründen sehr hilfreich sein:

  • Unsere Ghostwriter in Politikwissenschaft sind ständig damit beschäftigt, Informationen im Bereich der Politikwissenschaft zu suchen und sie in eine immer komplexer werdende kognitive Struktur zu integrieren. Auf diese Weise haben sie ein weitaus umfassendereres Wissen, als dies auch bei Doktoranden der Fall ist. Sie können somit bereits eine wertvolle Unterstützungsarbeit leisten, wenn es um die Recherche geht.
  • Auch Kunden, die bereits bis zur Dissertation gekommen sind, kann es oft noch Probleme bereiten, ein Thema in ihrem Fachbereich zu formulieren. Gerade im Falle der Dissertation ist es oft schwer, abzuschätzen, ob das Thema tatsächlich geeignet ist, um eine eigenständige Forschungsarbeit zu leisten, die für den geforderten Umfang einer Dissertation ausreicht. Ghostwriter haben in diesem Bereich Routine, weil sie immer wieder einmal Themenfragen formulieren müssen. Außerdem kommt ihnen auch hier ihr Überblicks-und Orientierungswissen zugute.
  • Unsere Ghostwriter, die den Auftrag für eine Doktorarbeit in Politikwissenschaft bekommen, haben selbst eine Dissertation verfasst, sind also promoviert. Deshalb haben sie dem Kunden etwas ganz Entscheidendes voraus: Sie verfassen nicht zum ersten Mal eine Dissertation, sondern haben Routine, weil sie vielleicht sogar schon mehrere Auftrags-Dissertationen geschrieben haben. Ein Ghostwriter, der aus dem Nähkästchen plaudert, erzählt beispielsweise, er selbst habe für die eigene Dissertation fünf Jahre benötigt; heute dauert das Verfassen einer Doktorarbeit noch genau drei Monate.
  • Kunden, die neben der Doktorarbeit vielleicht noch berufstätig sind oder den Überblick verloren haben, können unter diesen Umständen ihre Arbeit an einen Autor abgeben, der wesentlich schneller vorankommt, als dies bei ihnen der Fall ist. Ist ein Kunde längere Zeit krank und kann deshalb nicht an seiner Dissertation weiterschreiben, dann kann es gerade in der Politikwissenschaft durchaus sein, dass die aktuellen Entwicklungen in der Politik seine bisherigen Ausführungen überarbeitungsbedürftig machen. Dies kann auch dann der Fall sein, wenn der Betreffende gerade nicht genug Zeit hatte, sich seiner Dissertation zu widmen. Hier bietet das Ghostwriting den Vorteil, dass der betreffende Autor am Puls der Zeit ist.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

 
Ausgezeichnet.org